Lutherexkursion

Am 13. Juni machten sich 19 evangelische Viertklässler zusammen mit Frau Gilbert und Frau Muth auf den Weg nach Worms, um sich auf die Spuren von Martin Luther zu begeben. Startpunkt war das große Lutherdenkmal in der Innenstadt. Dort bekamen alle Schüler zunächst ihr Erkundungs- und Forscherheft. Motiviert und eifrig wurde das Denkmal genau untersucht und die ersten Aufgaben gelöst. Nach einer kurzen Frühstückspause ging es weiter zum Dom. Hier mussten die Viertklässler erst einmal zeigen, wie lange sie leise sein können. Nach fast 10 Minuten waren immer noch alle mucksmäuschenstill. Danach durften Mönchskutten angezogen werden, Gesangbücher und Bibeln wurden studiert und die Lutherrose abgemalt. An der dritten Station, dem Heylshof, konnten die Schüler nachempfinden, wie es damals war, als Martin Luther sich gegen den Kaiser gestellt hat. Als Erinnerung bekam jedes Kind ein Foto in „Luthers großen Schuhen“. Dort stand Martin Luther 1517 als er seine Thesen widerrufen sollte. Zum Abschluss gab es in der Dreifaltigkeitskirche einen kleinen, schönen Gottesdienst mit allen Teilnehmern der Rallye. Bevor es wieder zum Bahnhof und zurück nach Bodenheim ging, haben sich die Lutherexperten noch ein leckeres Eis schmecken lassen.